Geschichte

Zurückverfolgen lässt sich die Geschichte der Tischlerei Wackerhagen in Pattensen auf das Jahr 1794, gegründet durch Friedrich Wackerhagen. Bis heute befindet sich das Unternehmen in Familienbesitz und wird in der 11. Generation weitergeführt. Seit jeher als reine Möbeltischlerei betrieben begann in den 30er Jahren die Möbelproduktion in Serienfertigung. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die spätere Deutsche Bundespost zum wichtigsten Kunden.

Mit dem Eintritt der heutigen Inhaber, Adelheid Gottenströter (geb. Wackerhagen) und Werner Gottenströter, 1976 in die Geschäftsleitung entwickelte sich der individuelle Innenausbau stetig weiter. In den frühen 80er Jahren kam das qualifizierte Handelsgeschäft dazu.

Mit dem Umzug auf das neugebaute Betriebsgelände 1997 wuchs Wackerhagen zu einer prosperierenden Unternehmung mit 60 Mitarbeitern in Planung, Technik, Produktion + Handel.