VARIO M1 Modulsystem

Ob lichte und transparente Strukturen oder komplett massive und abgeschottete Aufbauten – mit dem Modulsystem M1 von VARIO kein Problem.

Animation des M1 Modulsystems von Vario

Das VARIO Stapelboxsystem M1 basiert auf einem 400 mm Raster, welches sich völlig ohne Werkzeug und Vorkenntnisse immer wieder neu kombinieren lässt. Als Ausstattung dienen Regalböden, Schübe, Registraturauszüge, Frontklappen und drei Sockelvarianten. Zusätzliche Zwischenböden ermöglichen Konstellationen, in denen die M1 Stapelboxen horizontal flexibel angeordnet werden können. Durch Zwischenräume können lichte und transparente Strukturen geschaffen werden.

2019 folgte als Ergänzung zum M1 Stapelboxsystem das M1 Rahmenelement, welches sich ebenfalls über das Stecksystem verbinden lässt und in Kombination mit dem M1 Stapelboxsystem noch mehr Variationen ermöglicht.
Ob Sitzgelegenheit, Raumteiler, Sideboard oder hohe Regalwand, ob Schreibtisch- und Stehtischkonfigurationen, für Einzelarbeitsplätze oder für Gruppenbüros – der Bürogestaltung sind keine Grenzen gesetzt.

Das VARIO M1 Rahmenelement ist in den Breiten 400 und 800 mm und in den drei Höhen 400, 200 und 100 mm verfügbar. Das Bodenelement ist 100 mm hoch und mit Stellgleitern ausgestattet. Die Rahmenfarbe ist schwarz oder weiß. Für die 19 mm starken Einlegeböden und Abdeckplatten stehen die gleichen Oberflächen wie für das M1 Stapelboxsystem zur Verfügung. Zusätzlich können diese in schwarz oder weiß bekantet werden, je nachdem welche Rahmenelementfarbe gewählt wird.

Explosionsrendering des Vario M1

Über VARIO BüroEinrichtungen GmbH & Co. KG

VARIO wurde 1872 von Wilhelm Dichmann als Produzent von Wurzelbürsten gegründet. Trotz aller finanziellen Widrigkeiten erwarb Wilhelm Dichmann im selben Jahr eine Sägemühle in Kelkheim am Taunus und wurde zum gefragten Zulieferer für Bau- und Möbelschreiner. Zum Sortiment gehörten Möbelfüße, Aufsätze für Schränke und Gesimse. Das Spezialgebiet war die Herstellung hochwertiger Furniere u.a. aus Eiche, Nussbaum und Buche.

1911 stellte die Gebrüder Dichmann AG neben Furnieren erstmals auch Büromöbel her. Mit dem Organisationsmöbel-Programm VARIO wurde 1954 der heutige Firmenname geboren, welchen das Unternehmen 1972 annahm. 1958 führte die VARIO Werke Dichmann AG das erste Möbel-Baukasten-System ein und legte damit den Grundstein für den bis heute charakteristischen Systemmöbel-Gedanken.

VARIO produziert nach wie vor in Deutschland und legt dabei großen Wert auf zeitlose Designs, höchste Qualität sowie umwelt- und ressourcenschonenden Umgang mit Materialien. Zahlreiche Auszeichnungen für VARIO-Systeme mit dem Red Dot Design Award zeigen, dass VARIO mit dieser Einstellung auf dem richtigen Weg ist. Dazu gehören das Arbeitsplatzsystem ICON, das Tisch-Wandsystem CONCLUSION, der höhenverstellbare BÜROTISCH Chance und das sehr umfangreiche Stauraumsystem M1.

 

Sie möchten mehr über das VARIO M1 Modulsystem erfahren?

Kontaktieren Sie uns